Beratung + Infos zum Probesitzen: ☎ 05209 599001✉ info@me-up.de

SITZEN MIT KOMFORT UND FUNKTION

Bei der Auswahl eines passenden Sessels, der Komfort, Funktionalität und Design vereint, muss man eine Vielzahl von Kriterien richtig einschätzen

 

RICHTIGES SITZEN BESONDERS WICHTIG

Im Fall von Altersbeschwerden oder Handicaps sind Themen wie barrierefreie Badrenovierung , Treppenlifte etc. offensichtlich und stehen in einschlägigen Ratgebern zu Recht im Fokus. Aber auch die Anforderungen an das wesentliche Sitzmöbel, den Sessel, steigen in diesem Zusammenhang.

Im Durchschnitt verbingen wir laut einer Studie der DKV 7,5 Stunden pro Tag im Sitzen. Im Alter oder bei Handicaps liegt der Wert noch signifikant höher und konzentriert sich zudem im Wesentlichen auf ein einziges Sitzmöbel.

Ein guter Relaxsessel ist das ideale Möbel, um darauf viel Zeit mit Fernsehen, Lesen, Musik hören oder einfach nur zur Entspannung zu verbringen. Für Menschen mit Einschränkungen in der Möbilität durch Handicaps oder Altersbeschwerden wird der Relaxsessel, oft mit Aufstehhilfe, sogar zum zentralen Möbel im Tagesablauf.

 

BERATUNG ERFORDERLICH

Je mehr Zeit man im Sitzen verbringt, desto höher ist die Beanspruchung des Sessels. Die Qualität muss dann stimmen.

Gerade bei der Masse herkömmlicher klobiger Aufstehsessel, die sich optisch kaum unterscheiden, wird oft der Preis als alleiniges Kriterium gewählt. Das greift jedoch viel zu kurz. Die Folgen bei der Wahl des falschen Sessels können fatal sein, von Rückenbeschwerden über Druckstellen an Sitz- und Fußteilkanten, die zu Durchblutungstörungen führen, bis zu Wundsitzen/ -liegen (Dekubitus).

Ohne kompetente Beratung wird die Auswahl und Bewertung bei der Vielzahl der Kriterien allerdings schwierig.

Ralf Niediek, Spezialist für besondere Relaxsessel und Gründer von me-up: „Entscheidend ist das Innenleben. Der Teufel steckt da oft im Detail. Wir beraten unsere Kunden auf der Basis langjähriger Erfahrung und erklären die feinen Unterschiede, die nicht offensichtlich sind und die nicht nur beim Probesitzen, sondern auch im dauerhaften Gebrauch, ob als komfortabler Fernsehsessel oder als komplexer Pflegesessel,  für Komfort sorgen.“ Gegebenenfalls müssen auch die Bezüge den Notwendigkeiten angepasst werden (leicht zu reinigen, urinbeständig etc.)

 

SITZKOMFORT

Ein häufig unzureichend erläuterter und bewerteter Aspekt für dauerhaften Sitzkomfort ist zum Beispiel die Qualität des verarbeiteten Kaltschaums, auch HR Schaum genannt („high resilient“ = hochelastisch). Er zeichnet sich insbesondere durch hohe Atmungsaktivität, gute Trageeigenschaften und hohe Punktelastizität aus. Punktelastizität bedeutet, dass dort Druckentlastung entsteht, wo auch tatsächlich vom Körper direkt Druck ausgeübt wird. Wo kein Druck ausgeübt wird, wird der Körper hingegen durch den Schaum gestützt.

Die Qualität des HR-Schaums wird in „Raumgewicht“ (RG) angegeben. Das Gewicht pro Kubikmeter Schaum ist ein Indikator für die Langlebigkeit des Schaums (nicht zwingend, wie häufig angenommen, für die Härte). Die Gütegemeinschaft für Möbel gibt 35 kg/m³ vor, me-up verarbeitet in seinen Modellen sogar mindestens 40 kg/m³.

Druckstellen an der Sitzkante und am Fußteil sollten durch fachmännische Polsterung vermieden werden. Formschöne gerade Nähte sind ein Indiz für hochwertige Verarbeitung. Nicht zuletzt muss natürlich auch die Sitzergonomie stimmen, insbesondere Sitzhöhe und Sitztiefe müssen auf den Anwender abgestimmt sein. Gegebenenfalls müssen auch die Bezüge des Relaxsessels den Notwendigkeiten angepasst werden (leicht zu reinigen, urinbeständig etc.)

 

 

SPEZIELLE ANFORDERUNG DEKUBITUSPROPHYLAXE

Wenn so spezielle Anforderungen wie Dekubitusprophylaxe beim Erwerb eines Seniorensessels berücksichtigt werden müssen, wird es besonders schwierig.

Oft werden Sitzkissen eingesetzt. Diese verändern jedoch gravierend die Sitzergonomie und entlasten nur am Gesäß. Ein komplett durchdachtes Konzept bietet me-up an: erstmals ist ein Relaxsesssel mit einem kompletten Antidekubitus Sitzsystem vom Kopf- bis zum Fußteil ausgestattet. Die Dekubitusprophylaxe wird sogar im Verstellsystem und der endgültigen Relaxposition berücksichtigt: der Winkel von Sitz zum Rücken bleibt stets gleich, um Scherkräfte durch Reibung zu vermeiden. Die „Semi-Fowler Position“ mit 45° Rückenneigung und angewinkelten Beinen sorgt für weitere Entlastung und optimale Durchblutung der Gefäße.

 

INNOVATIVE UNTERSTÜTZENDE FUNKTIONEN

Die Funktionen des Relaxsessels sollen Anwender und ggf. Pflegende optimal unterstützen. Elementar sind Stabilität, Funktionalität und Langlebigkeit durch den entsprechenden Materialeinsatz bei der Mechanik, insbesondere bei der Aufstehfunktion.

Sessel mit offenen dünnen Scherenbeschlägen im Fußteil sind z.B. in der Regel nicht sehr langlebig. Aufstehhilfen müssen in der senkrechten Bewegung, aber auch seitlich stabil sein und den Anwender in der Aufstehbewegung ausreichend unterstützen und ihm ein sicheres Gefühl vermitteln.

Weitere innovative Lösungen für mehr Lebensqualität bieten die Aufstehsessel mit Drehfunktion. Während feststehende Sessel fix in einer Richtung aufgestellt werden (meist Richtung Fernseher) muss man mit der Drehfunktion nicht mehr dauerhaft starr in einer Sitzrichtung verweilen, sondern kann ganz einfach zum Fenster, zum Gesprächspartner etc. wechseln. Somit kann man viel aktiver und abwechslungsreicher am Tagesgeschehen teilhaben.

 

ANSPRECHENDE OPTIK FÜR MEHR LEBENSQUALITÄT

Je wichtiger die unterstützende Funktion wird, desto schwieriger wird bei herkömmlichen Fersehsesseln die Umsetzung einer wohnlichen Gestaltung, weil die Mechanik hier die Form weitestgehend vorgibt.

Eine ansprechende Optik ist aber für das Wohlbefinden und das Selbstwertgefühl der Anwender von großer Bedeutung. Niemand möchte durch sein Sitzmöbel stigmatisiert werden. Die Sessel sollen sich in das Wohnambiente nahtlos einfügen, der Aufstehsessel soll in Form und Ausmaß nicht den Wohnraum dominieren und vor allem nicht das Handicap hervorheben.

Dieser Aspekt nimmt bei den Entwicklungen von me-up einen hohen Stellenwert ein. Durch den Einsatz innovativer kompakter Mechaniken wird die individuelle Gestaltung überhaupt erst möglich. Zierliche formschöne Sessel in verschiedenen Designs, denen man die unterstützende Funktion nicht ansieht, werden so möglich.

Schließlich sorgen auch noch schicke Bezüge in zahlreichen Facetten für eine gemütliche Ausstrahlung.